Zweiter Spieltag der U14 Rückrunde – Gruppe B

am .

U14 Prag_kopieNachdem die SG HRK/RCW I in der Gruppe A am 24.03. bereits ihren 2. Spieltag absolvierte, war nun die Gruppe B mit HRK/RCW II dran. Dies fand bei besten äußeren Bedingungen auf dem Spielfeld des TV Pforzheim statt, der mit dem RK Heusenstamm eine Spielgemeinschaft bildet und auch unser zweiter Gegner sein sollte. Zuvor musste man sich aber mit den Orange Hearts der RG Heidelberg messen. Die Zuschauer sahen in diesem ersten Spiel zwei unterschiedliche Halbzeiten. Die erste ging klar an die RGH, die manche Unaufmerksamkeit unserer Spieler ausnutzen konnte und vor allem die körperlichen Vorteile einiger ihrer Spieler erfolgreich einzusetzen wusste. In der zweiten Hälfte zeigte sich im Spielaufbau des Gegners zwar ein ähnliches Bild, allerdings gingen unsere Rugger wesentlich konzentrierter zu Werke, ließen weniger zu als in Hälfte 1 und erarbeiteten sich stattdessen mehr eigene Chancen. Am Ende hieß es dann doch 24:18 für die RGH, aber es gab keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen.

Der zweite Gegner, die Hausherren der SG TVP/RKH, gingen nach einem Sieg in deren ersten Spiel gegen die SG TSV Handschuhsheim/Karlsruher SV entsprechend selbstbewusst auf den Platz. Ausgestattet mit robusten Spielern im Sturm und sehr flinken und fintenreichen in der Hintermannschaft, legten sie los wie die Feuerwehr und brachten unser Team schnell in Rückstand. Dieser konnte bis zur Halbzeit nicht verkürzt werden und auch Hälfte 2 lief nicht rund, es gelang nicht ein souveränes Passspiel aufzuziehen, um den starken Gegner zu überlaufen. Die Angriffe wurden abgefangen und mit Gegenversuchen erfolgreich vom Gegner abgeschlossen. Mit zunehmendem Rückstand sank die Moral, was dem Gegner natürlich in die Karten spielte. Eine am Ende hohe Niederlage war dann doch für den ein oder anderen ein Grund den Kopf hängen zu lassen.

Aber hoffentlich nicht zu lange, denn am kommenden Samstag 06.04.2019 steht ja der Doppelspieltag beider Gruppen A und B mit HRK/RCW I und II an, der bei uns in Worms stattfinden wird.
Die U14 freut sich über jeden Besucher, der sie lautstark unterstützt.
(Ein Gastartikel von Harry Hastenteufel)

Jungdrachen fauchen in Handschuhsheim

am .

190330 SAS_U8_10_Handschuihsheim_pic1Nur eine Woche später ging es für die Drachenjugend wieder nach Heidelberg zur Tiergartenstraße. Diesmal zum TSV Handschuhsheim. Bei strahlendem Sonnenschein verstärkten Kai, Katharina, Fanny und Henry den HRK man spielte wie die Woche davor in einem starken und einem Entwicklungsteam. Das starke Team, verstärkt mit Henry, verlor nur ein Spiel gegen den SC Frankfurt 1 und platzierte sich dementsprechend hoch. Das Entwicklungsteam konnte auch ein Spiel gewinnen, so dass es auch dort strahlende Gesichter gab, konnte doch Katharina ihre ersten zwei Versuche legen, was auch jedem freudestrahlend erzählt wurde.


190330 U8_U10_HAndschuhsheim_pic2In der U10 waren für Worms Lasse, Robin, Jan, Stella, Melissa, Sandro und zum ersten Mal Noah in Heidelberg. Aufgefüllt mit Andre vom HRK ging man wohlgestimmt ins erste Spiel. Man merkte aber wieder schnell, dass das eingespielte Team des TSV1 noch etwas zu stark ist für die jungen Drachen. Man besprach die Fehler die Laune blieb oben, wohl auch dank des schönen Wetters. Der nächste Gegner die RGH lag den Ruggern aus der Domstadt besser, so dass man dieses auch gut gewann. So war man zweiter von vier in der Gruppe und musste gegen die jeweils zweiten der andern Gruppen antreten.


190330 U8_Handschuhsheim_pic3Zum Start ging es gegen die SG HTV/TBN, die in der Halle noch sehr stark überlegen waren, war es auf dem Rasen ein sehr ausgeglichenes Spiel was der RCW am Ende für sich entschied. Beim letzten Spiel ging es gegen den HRK. Das erste Mal in dieser Saison spielte die SG gegen einander. Ein schönes Spiel mit vielen Tackles und trotzdem sehr fair ausgetragen endete am Ende ach zu vier für den HRK1 gegen die SG RCW/HRK2.


In nur einer Woche geht es weiter nach Karlsruhe um danach etwas durchzuatmen und auch die neuen Trainingsplätze zu begutachten. (Ein Gastartikel von Patrick Lodder)

SAS Turnier beim SC Neuenheim

am .

Rückrundenturnier am 24.03.19.

190324 pic_1_U108__4F6554D1CD1A4ACE8559C3E409B9F077Die Drachenjugend machte sich auf nach Heidelberg zum ersten Rückrundenturnier der SAS Jugendrugbyserie. Die U8 stellte mit dem HRK zwei Mannschaften und es wurden insgesamt 12 Mannschaften gemeldet. Das Trainerteam beschloss ein starkes Team und ein Developmentteam zu bauen. Die Einen würden am Anfang die Erfolge haben und die Andern halt am Ende des Turniers.
So kam es dann auch - das Entwicklungsteam musste sich den sehr starken Teams des TSV1 und der Frankfurter SC 1 geschlagen geben, konnte aber auch sehr viel mitnehmen und lernte das Niederlagen auch positiv sein können. Die beiden Spiele gegen HTV und Mainz konnten sogar gewonnen werden. Dabei waren Lucy, Katharina, Fanny und Kai.
190324 pic_2_U_108_202B1B21149A43C5938E4E744482B254Das Starke Team wurde von den zwei Wormser Jungdrachen Henry und Konstantin verstärkt. Mit starker Mannschaftsleistung ging es auch ungeschlagen ins Finale. Dort musste man sich dann kämpferisch dem SC Frankfurt geschlagen gegeben. Allerdings sagt das Ergebnis, 6 zu 3, dass es auch anders ausgehen könnte.
190324 pic_4_U_108_82F0724B662246C89F6CE23FE6277928Bei der U10  fanden sich die sieben Jungdrachen: Jan, Lasse, Melissa, Robin, Sandro, Sophia und Stella in Heidelberg ein. Also fast wieder Mannschaftsstärke. Als Verstärkung kam aus Heidelberg Andrei, Yannik und Peter aus Freiburg, der uns schon beim Hallencup so toll ergänzt hat.
Gleich zu Beginn ging es gegen eine unbekannte Mannschaft nämlich die weitgereisten190324 pic_3_U_108_532258FA482A4534BDDCE8A9C50BF511 Erfurter Eichen. Außerdem kam aus Hannover Viktoria Linden gegen die man an diesem Tag aber nicht antrat. Somit waren ganze fünf Bundesländer vertreten. Sehr toll und vielen Dank für die weite Fahrt!
Erfahrungsgemäß startete Worms verschlafen ins Turnier und verlor am Ende etwas zu Hoch gegen die Eichen. Auch gegen den TSV 2 verlor man zwischenzeitlich den Fokus und verlor dann auch etwas zu hoch als es nötig war.
190324 pic_5_U108_C2BF3845CC054F8B8AE0675516080BEFEs waren schöne Spielzüge zu sehen und man sah das sich die Mädels und Jungs nicht aufgaben. So gewann man dann auch die beiden Platzierungsspiele gegen RGH 1 und 2 und konnte den Tag als schönen erfolgreichen Turniertag beenden. Die zweite SG Mannschaft aus HRK spielte danach noch das Finale gegen SC Frankfurt1 und da das Spiel davor gegen die SC 2 schon sehr schwer war, unterstützte Sophia noch das Weiß/Blaue Team und durfte auch noch eine Halbzeit ran. Ein sehr schönes und auf hohem Niveau gespieltes Spiel ging am Ende dann für Frankfurt aus.
Danke dem Ausrichtendem Verein SCN, der Turnierleitung und all den Helfern.
Ein Gastartikel von Patrick Lodder

Zweiter Spieltag der U14 Rückrunde

am .

190324 U14_bei_KSVNach dem Rückrundenauftakt vor vier Wochen stand am Sonntag der 2. Spieltag an. Was nicht heißen soll, dass die Zeit Rugby-untätig verstrichen ist. Beispielsweise am Wochenende des 16./17.04. waren die 5 U14er sehr aktiv: Den Samstag startete Paul mit einem RBW-Training, danach bestritt er zusammen mit Markus das Turnier im Zuge des Besuchs der spanischen Mannschaft von Alcobendas Madrid beim HRK. Zeitgleich fand auf dem Platz des SCN in Neuenheim das Spiel der RBW-Mädchen gegen die U15 des FC St. Pauli Rugby statt. Hier waren Emilia und Luzie in der Startformation, ein schöner Versuch war u.a. unser Wormser Beitrag zum souveränen 47:12 Sieg des RBW. Den Sonntag rundete dann noch ein gemeinsames Training der RBW U15w mit St. Pauli ab, verschiedene Skills wurden geübt und im Spiel gemischter Teams angewandt.

Zurück zum 2. Spieltag letzten Sonntag. Hierfür traf man sich in Karlsruhe bei der Spielgemeinschaft TSV Handschuhsheim/Karlsruher SV. Gegner waren 1880 Frankfurt und die SG TB Neckarhausen/RC Rottweil. Von Wormser Seite waren Paul und Luzie in der Aufstellung.

Die Stimmung vor dem Spiel war meines Erachtens locker und entspannt, was sich nach dem Anpfiff schlagartig änderte ... und das im positiven Sinne. Die Kids waren absolut fokussiert und unter Körperspannung, als hätte man einen Schalter umgelegt. Frankfurt war wie gewohnt sehr präsent auf dem Feld aber die SG HRK/RCW war davon völlig unbeeindruckt und hat  sowohl in den Angriffssituationen als auch in der Defensive die Oberhand behalten. Dabei wurden die Schlüsselspieler von 1880, die noch am 1. Spieltag das Match zu ihren Gunsten entscheiden konnten, erfolgreich durch starke tacklings aus dem Spiel genommen. Völlig beeindruckend war der Kampfgeist der Mannschaft, der bedingungslose Einsatz in den Kontakten gepaart mit hervorragendem Passspiel. Für mich mit das beste Jugendspiel, dass ich bisher sehen konnte und absolute Werbung für diesen Sport. Am Ende hieß es 20:7 für HRK/RCW.

Der Beginn des zweiten Spiels gegen die SG TBN/RCR war dann natürlich von der Euphorie des ersten Spiels geprägt ... zunächst im negativen Sinne. Nach einem frühen Versuch konnte TBN/RCR schnell ausgleichen und man konnte den Eindruck gewinnen, dass das Spiel aus Mangel an Konzentration aus der Hand gegeben würde. Das war aber überhaupt nicht der Fall, die Spieler fingen sich sehr schnell, die hohe Qualität im Zusammenspiel zeigte Wirkung und überforderte den Gegner sichtlich, am Ende hieß es dann 72:5. Alles in allem ein erfolgreicher Spieltag für die SG HRK/RCW, der Lust auf mehr macht.

Der nächste Spieltag findet kommende Woche bei der Spielgemeinschaft TV Pforzheim/RK Heusenstamm in Pforzheim statt.  

An dieser Stelle möchte ich auf den Spieltag vom 06.04. hinweisen. Die Doppelspieltage beider Gruppen A und B werden dann zusammen in Worms stattfinden, d.h. 8 der 10 Teams aus dieser Liga werden sich bei uns einfinden, so dass dies Turniercharakter auf entsprechend hohem Niveau haben wird. Die U14 freut sich über jeden Besucher, der sie lautstark unterstützt.

Ein Gastartikel von Harry Hastenteufel