RC Worms unter Zugzwang

am .

Nach dem klaren Sieg des SSR Saarbrücken gegen den RC Kaiserslautern,muss sich die Mannschaft des RC Worms beweisen, da nur durch einen Sieg der Anschluss an die Tabellenspitze gehalten werden kann.

Match im Matsch mit Sieg für Gießen

am .

20100220_WormsGiessen_6 Kaum war der Schnee auf dem Spielfeld im Wormser Rugby-Park getaut, so trat die Herrenmannschaft des RC Worms am letzten Samstag, nach dem sehr ansehlichen Test gegen Mainz vor zwei Wochen, schon zum nächsten Vorbereitungsspiel gegen die hessische Regionalliga-Mannschaft des URC Gießen an. In diesem Spiel standen RCW-Trainer Hacker ganze 25 Spieler aus dem Kader zur Verfügung, was ihm alle Möglichkeiten zum Austesten verschiedenster Varianten in der Aufstellung ließ. Genau aus diesem Grund wurde, wie in Testspielen nicht unüblich, ein alternativer Spielmodus von 3x30 Minuten vereinbart, der den Trainern mehr Raum zum Variieren in der Aufstellung ließ.

Erster Test für den Rugby Club Worms

am .

Am vergangenen Samstag trat die Regionalliga-Mannschaft des RC Worms zum ersten Testspiel in der Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde der Saison 2009/10, gegen die Mannschaft des RC Mainz an, der in der zweiten Bundesliga spielt. Trainer Andreas Hacker wählte bewusst einen höherklassigeren Gegner, da er hier den Lerneffekt für seine Mannschaft am größten einschätzt. Aber auch die Mainzer, die sich in diesem Winter keine Pause gönnten und so bereits voll im Training standen, waren mit dem Wormser RC als Testgegner sehr zufrieden, hegt der RC Worms doch die Ambition, als eine der Top-Mannschaften in der kommenden Rückrunde mit um die Spitze der Regionalliga zu kämpfen. Alles andere als ein Mainzer Sieg wäre eine große Überraschung gewesen, aber Trainer Hacker und Interims-Kapitän Peter Menger (Stamm-Captain Christian Blankenfuland fehlte wegen Krankheit) gaben den Spielern dennoch die Gewissheit, dass sie sich keinesfalls verstecken mussten, als sie ihre Mannschaft auf das Spiel einschworen.